kristin brunner

 

 

home

 

 

 

work

 

 

 

contact

 

 

 

 

 

wenn ich es erzählen könnte... , 2006

///scroll down for english///

 

 

 

„Wenn ich es erzählen könnte, dann müsste ich es nicht tanzen!“

Diese Aussage von Isadora Duncan, der Begründerin des Modern Dance, beschreibt das grundlegende Dilemma, wie und ob Kunst tatsächlich beschrieben werden kann. Alle Künstler kennen das Gefühl von Grauen und Hilflosigkeit, wenn sie in die Situation geraten, Ihre Arbeit beschreiben zu müssen oder schlimmer noch die dahinter liegende Absicht zu schildern. Macht man sich ein „Bild“ von einem unbekannten Werk aufgrund einer Beschreibung, ist die Begegnung mit dem echten Kunstwerk zumeist enttäuschend, da es kaum Ähnlichkeiten mit dem erdachten aufweist.

Im Film „Wenn ich erzählen könnte...“ bat ich einige Kollegen ihre Arbeiten zu beschreiben. Mit einfachsten Animationen baute ich Bilder aus meinen Assoziationen zum Gesagten. Damit wird die Frustration und Anstrengung, welche die Künstler bei der vergeblichen Beschreibung ihrer Arbeiten erleiden, visuell erfahrbar.

 

Um diesen Filmausschnitt sehen zu können, benötigen Sie einen Quick Time Player, der u.a. bei quicktime7.videoinhalt.com kostenlos downloadbar ist.

To see the film clip you will need a quick time player, which you can download at quicktime7.videoinhalt.com

 

 

“If I could talk about it, I would not have to dance it!” This statement of Isadora Duncan, the founder of modern dance, describes the basic dilemma of whether and how art can be described. All artists know this sensation of dread and helplessness when they have to describe their work or even worse, when they have to talk about the underlying intentions. The encounter with an original piece of art after one has already made a mental picture of it based on its description is generally disappointing as it has little in common with the imagined one.

In the film “If I could tell …” I asked colleagues to describe their work. With simple animations I constructed pictures of the associations formed by their narrations. In this way the effort and frustration of the artists in their futile attempts at description can be visually experienced.

 

 

back