kristin brunner

 

 

home

 

 

 

work

 

 

 

contact

 

 

 

 

„Never Ending Emendation“, HD 07:45 min., 2013
Kristin Brunner and Patricia Wich

 

///scroll down for english///

 

 

Kristin Brunner und Patricia Wich

 

„Alles gleicht einer Jagd gen Himmel; die Stahlarbeiter vorneweg, und all die anderen folgen ihnen wie die Verrückten.“ New York Times, 27. Juli 1930.
So wurde der Bau des Empire State Building, das immerhin von 1931 bis 1972 das höchste Gebäude der Erde war, beschrieben. Erst 1972 wurde der Rang des höchsten Gebäudes vom Nordturm des World Trade Centers mit 417 Metern übernommen. Am 17.Januar2009 erreichte der Burj Khalifa seine strukturelle und offizielle Endhöhe von 828 Meter und ist mit seinen 830 Metern Höhe bis zur Spitze nicht nur der höchste Wolkenkratzer, sondern auch das weltweit höchste jemals errichtete Bauwerk.

Diese babylonischen Türme unserer Zeit sind das Thema der Arbeit von Kristin Brunner und Patricia Wich. Die filmische Dokumentation zeigt, aus Ton gefertigte Wolkenkratzer, die in einem Wassertank auseinander brechen. Es ist nicht die angsteinflößende Zerstörungswut eines terroristischen Akts oder die sensationsträchtige Gewalt einer Abbruchsexplosion welche zu sehen ist, sondern ein sanftes Schmelzen, der langsame und unausweichliche Zerfall aller Dokumente menschlicher Hybris. Am Ende bleiben nur Staub, Sand, Erde, als Endprodukt unserer eigenen und kulturellen Vergänglichkeit. Keine Spuren für die Ewigkeit, ist doch unsere Existenz nicht viel mehr als ein Augenzwinkern im Zeitgefüge des Universums.

 

Kristin Brunner und Patricia Wich

 

"Everything seems like a chase towards the sky; the steelworkers lead the way, and all others follow like madmen.“

A quote from the New York Times describing the construction of the Empire State Building, the tallest building in the world until the North Tower of the World Trade Center--417 meters tall--took its place in 1972. On January 17, 2009, the Burj Khalifa reached its structural and official final height of 828 meters and, with its peak height of 830 meters, it is not only the tallest skyscraper, but also the world's tallest structure ever built.

These modern-day Towers of Babel are the subject of Kristin Brunner and Patricia Wich’s work. The documentary film shows skyscrapers made of clay that fall apart in a water tank. What is shown is not the frightening destruction of a terrorist act or the sensation of a demolition explosion but the gentle melting, the slow and inevitable decay of all human-made documents. In the end, only dust, sand, earth are the remnants of our personal and cultural transience. No traces for eternity. Our existence is nothing more than a flash in the timeline of the universe.

 

Kristin Brunner und Patricia Wich

 

Kristin Brunner und Patricia Wich

 

 

back