kristin brunner

 

 

home

 

 

 

work

 

 

 

contact

 

 

 

 

Mappenprojekt zur Jahresausstellung

///scroll down for english///

 

 

 

 

2002 wurde die Jahresausstellung der Akademie der Bildenden Künste München zum ersten Mal von den Studenten organisiert. Die Aula, die bislang als repräsentativer Raum stark umkämpft war, sollte auf Anraten der Studentenvertretung nun allen Studenten zur Verfügung stehen.

 

 

So entwickelte ich im Auftrag der Studentenvertretung das Projekt  „555 Mappen“. Im Jahr 2002 waren an der Akademie 555 Studenten eingeschrieben. Jedem Student wurde eine Mappe zur Verfügung gestellt. Durch diese Erweiterung der regulären Ausstellung konnte jeder ein größeres Spektrum seiner Arbeit zeigen. Die Aula bot ein Überblick über die Gesamtsituation an der Hochschule. Man konnte die verschiedenen Richtungen, in denen gearbeitet wurde, und die vielseitigen Formen des Kunstverständnisses der Studenten beobachten.

 

 

Die Mappenaktion von 2002 war so erfolgreich, dass die Studentenvertretung mich bat, sie 2003 zu wiederholen.
In Zusammenarbeit mit Heike Schleer baute ich die Mappen diesmal im Treppenhaus auf. Dadurch bekam dieser Durchgangsbereich eine neue Funktion.

 

 

By request of the student coucil, I developed the project „555 Portfolios“. 555 students were enrolled at the academy that year. Each received a box and, due to the expansion of the usual exhibit content, was allowed to display a wide spectrum of their art work. The project presented an overview of the entire situation at the academy. Visitors could appreciate the multiple directions in which students worked and their multifaceted understanding of art.

 

 

The Portfolio Project in 2002 was so successful that the Student Council requested I repeat the display in 2003. Working with Heike Schleer, I planned and constructed the display of portfolios in the Academy entrance hall, giving this passageway a new function.

 

 

back